No comments yet

2017 Juni – Zeeland

Zeeland (Niederlande) – Juni 2017

Wie jedes Jahr hat DiveWinns den luxemburger Nationalfeiertag wieder in Zeeland verbracht. Am ersten Tag wurden mehrere Tauchgänge am Tauchplatz Sharendijke durchgeführt. Eine Gruppe betauchte das Wrack Serpent, eine zweite hat die Reefballs besucht und eine dritte Gruppe war an der Landzunge weiter östlich unterwegs. Die Sicht an den drei doch nahe beieinanderliegenden Tauchplätzen konnte unterschiedlicher nicht sein. Bei den Reefballs war die Sicht sehr schlecht, während sie an der Landzunge recht gut war. Hier hatte man eine einigermaßen klare Sicht bis zu 4-5m. Wir waren erstaunt wie viele Taschenkrebse sich dort herumtummelten. Im Gegensatz zu den anderen Jahren fanden wir jedoch nur sehr wenige Hummer. Abends gab es ein großes gemeinsames Barbecue.

Am zweiten Tag war das Wetter leider nicht so schön, aber da wird man doch lieber unter Wasser nass als an Land 😉. Es ging zum Gemaal Dreischor, einer unserer Lieblings-Spots. Hier war recht viel los, viele Taucher waren da, aber die Tauchgänge haben sich wie jedes Mal gelohnt. Auch die Sicht war ganz in Ordnung, solange man unterhalb oder oberhalb der Sprungschicht in 8-5m tauchte.

Da wir die Tauchgänge kurz hintereinander absolvierten, konnte jeder den Nachmittag nach seinem Belieben verbringen. In Renesse gab es an diesem Tag einen großen Sommermarkt über den man gemütlich schlendern konnte, einige andere verbrachten den Nachmittag lieber am Strand.

Am letzten Tag haben wir, in guter Tradition, wieder einen neuen Tauchplatz erkundet. Dieser Tauchgang war eine kleine Herausforderung, da man während ca. 5 Minuten auf 1,5m tauchte (also gute Tarierkenntnisse brauchte) und die Navigation war etwas anspruchsvoller – ideal als für Navigationsübungen 😉. Durch die Strömung wurde man immer wieder Richtung Deich gedrückt. Sobald es tiefer wurde, hat die Unterwasserlandschaft einen dazu verleiten können in die falsche Richtung zurücktauchen zu wollen (aber der Kompass hat immer recht 😉 – zum Glück hat niemand sich vertaucht). An diesem Tauchplatz gab es schier alles was das Niederländische Meer zu bieten hat. So konnten wir viele kleine Taschenkrebse entdecken aber auch einige große Hummer, Seespinnen, Schnecken, Muscheln, Seeigel und vieles mehr. Sehr beeindruckend war auch der Ohrenquallenschwarm dem wir begegnet sind. Mehrere hundert Quallen trieben in der Strömung an uns vorbei, beziehungsweise befanden wir uns irgendwann in ihrer Mitte – ein richtiges Spektakel.

Nach diesem schönen und perfektem Abschlusstauchgang, ließen wir den Wochenendtrip in Zeeland bei einem letzten gemeinsam Essen im Restaurant ausklingen bevor es wieder nach Hause ging.

Wir bedanken uns bei unseren Kunden, die für eine gute Stimmung gesorgt haben und beglückwünschen unser neues Tauchermitglied Alexander zu dem bestandenen IAC OWD-Schein.

Post a comment