No comments yet

1600 Jahre altes Schiffswrack gefunden

Schiffswrack im Hafen von Caesarea entdeckt

Ende April haben in Israel, Caesarea, zwei Tauchen, Ran Feinstein und Ofer Ra’anan aus Ra’anana, einen ungewöhnlichen Schatz entdeckt. Bei einem Tauchgang im Mittelmeer stießen sie auf ein Schiff aus Holz. Was sie nicht wussten, war, dass das Schiffswrack bereits 1600 Jahre alt ist und noch seine gesamte Ladung im hölzernen Schiffsrump beinhaltete. Sie benachrichtigten sogleich die zuständigen Behörden IAA und es wurden archäologische Untersuchungen gestartet.

Seltene bronze Gegenstände aus Wrack in Israel geborgen.

Quelle:CNN.com

Hierbei wurde eine Bronzelampe in Form des alten römischen Sonnengottes Sol, eine Statue der Mondgötting Luna, Fragmente von Gläsern und vieles mehr zu Tage fördert. Einer der bedeutendsten Funde waren zwei Metallklumpen mit einem Gewicht von 40 Pfund (18 kg). Es stellte sich anschließend heraus, dass die Klumpen Behälter waren und Tausende alter Münzen beinhalteten. Diese wurden durch die Zeit in die Form des Gefäßes gepresst in dem sie gelagert waren.
Tausende Münzen wurden aus dem Wrack geborgen

Quelle:CNN.com

Die Münzen tragen einerseits das Antlitz des Kaisers Konstantin, welcher im 4. Jahrhundert das Römische Reich regierte und andererseits das, seines Rivalen Licinius, welcher das östliche Römische Reich kurze Zeit regierte.

Das Kargo-Schiff geriet möglicherweise in einen Sturm als es in den Hafen einfahren wollte und zerschellte an der Küste. Ein Anker aus Eisen deutet darauf hin, dass die Schiffsbesatzung noch versuchte das Schiff zu stoppen, was offensichtlich vergeblich war.

Solche Funde sind selten, da Statuen aus Metall aus dieser Zeit oftmals wieder eingeschmolzen wurden, sagt Jacob Sharvit, Direktor von der „Marine Archaeology Unit of the Israel Antiquities Authority“. In diesem Fall ist es dem Sand, welcher die Statuen bedeckte, zu verdanken, dass diese in einem derart guten Zustand erhalten sind.

Alte Römische Statue in Wrack entdeckt.

Quelle: CNN.com

Caesarea, Namensgeber war der Römische Kaiser Augustus Caesar, wurde ca. 20 vor Chr. als primärer römischer Hafen im Mittelmeer gebaut. Heute ist dies ein Nationalpark, welcher jährlich tausende Touristen und Taucher anzieht.

Bereits im Februar 2015 konnten Taucher hier ca. 2000 Goldmünzen bergen – der größte Fund von Goldmünzen in der Geschichte Israels.

(Quelle: CNN.com)

Post a comment